Dekanatsjugendpfarrerin gibt den Staffelstab zurück

Im Rahmen eines Gottesdienstes wurde Pfarrerin Doris Wild jetzt auch von ihrer Funktion als Dekanatsjugendpfarrerin im Dekanat Bad Tölz verabschiedet. Die ehemalige Pfarrerin von Holzkirchen wechselte bereits im September zur neugeschaffenen "Servicestelle Segen" Südbayern, und gab deshalb nach 13 guten und erfolgreichen Jahren auch ihr Engagement als Dekanatsjugendseelsorgerin auf. Der ihr gebührende Dank kam nicht nur von der Jugend, den Dekanatsjugendreferent*innen und dem Dekan, sondern auch von episkopaler Seite: Bischof Nikolaus kam eigens aus Myra angereist um der Pfarrerin für ihren Dienst im Dekanat Bad Tölz zu danken. Er hatte dabei auch einige symbolträchtige Geschenke für die zurückliegenden Arbeit der Dekanatsjugendpfarrerin im Sack. Doris Wild nahm diese dankbar und freudig entgegen und erinnerte sich mit den Jugendlichen gemeinsam bei einer rückblickenden Bilderrevue an manche "Gänsehautmomente" bei vergangenen Aktionen. Zuletzt übergab die Pfarrerin den Staffelstab, den sie 2007 von ihrem Vorgänger in diesem Amt, Pfarrer Karsten Schaller, erhalten hatte, wieder an die Dekanatsjugend zurück.